Wir kümmern uns um Ihre Gesundheit!
AKTUELL
Das Coronavirus hat das Ostvest erreicht!


Seit dem 13.3.20 gibt es auch im Ostvest Patienten mit nachgewiesener Coronainfektion..Die aktuellen Zahlen kann man auf der Seite des Kreisgesundheitsamtes nachlesen:
https://www.kreis-recklinghausen.de/In ... onsschutz/Coronavirus.asp

Skaliertes Bild

Aktuell:
Bitte suchen Sie im Moment sowohl Ihre Facharztpraxis als auch Ihre Hausarztpraxis nicht spontan auf!
Erkundigen Sie sich telefonisch oder per mail über eventuell geänderte Öffnungszeiten Ihrer Praxis!!
Rezepbestellungen, Terminvereinbarungen, Befundabfragen bitte nur telefonisch!



Was soll ich machen, wenn ich meine , mich infiziert zu haben?
Bitte bleiben Sie ruhig und suchen Sie auf keinen Fall das Krankenhaus auf!
Symptome können leichte Grippesymptome aber auch sehr starke Gliederschmerzen sein.
Es gibt eine sehr gute App der Berliner Chatrité : https://covapp.charite.de/
Damit können Sie ihr weiteres Krankheitsbild genauer eingrenzen.
Falls dann noch notwendig, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an die 116 117.
Bitte rechnen Sie damit ,dass die Telefone überlastet und besetzt sind. Versuchen Sie es bitte mehrmals!


Im Folgenden einige Informationen zum Coronavirus :

Zur Zeit grassiert bei uns eine schwere Grippewelle (Influenza A).Wenn Sie Beschwerden wie z.B. Husten, Schnupfen, Fieber haben, ist es (trotz Ausbreitung des Coronavirus [SARS-CoV-2] ) momentan sehr wahrscheinlich, dass Sie eine Grippe oder Erkältungskrankheit haben.

Was tun bei Erkrankung oder möglicher Ansteckung mit dem Coronavirus?
Eine Erkrankung sollte abgeklärt werden, wenn Sie Atemwegs- oder Allgemeinbeschwerden (z.B.Fieber, starke Abgeschlagenheit) haben
und bis max. 14 Tage vor Erkrankungsbeginn entweder in einem Risikogebiet waren
oder Kontakt zu einem bestätigten Covid-19-Fall hatten.

Wann wird ein Abstrich zum Coronavirusnachweis gemacht?
Wenn Sie
Krankheitserscheinungen UND Kontakt zu einem nachweislich an Covid-19 Erkrankten hatten
ODER
Krankheitserscheinungen UND sich in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet(lt.RKI-Liste)aufgehalten haben
wird ein Abstrich des Rachens und der Nase entnommen.
Und nur in diesen Fällen!!
Es häufen sich die Anfragen von Patienten, die gerne einen Abstrich hätten um zu wissen , dass sie Corona-negativ sind, oder deren Arbeitgeber ein derartiges Attest verlangen.
Derartige Abstrichen machen keinen Sinn, da das Ergebnis erst nach ca. 2 Tagen vorliegt und der Betreffende sich in der Zeit infiziert haben könnte.


Bei näherem Kontakt zu einem Menschen mit gesicherter Covid-19-Erkrankung:
Bitte nutzen Sie die folgenden Kontaktmöglichkeiten auch bei fehlenden Beschwerden
Gehen Sie bitte nicht direkt in Ihre Hausarztpraxis, sondern telefonieren, faxen oder
mailen Sie zunächst, um das weitere Vorgehen abzustimmen
- Gesundheitsamt Hotline Tel. 02361/53-2626 (Mo- Fr. 8-16Uhr , WE 10-14 Uhr)
- Ärztlicher Bereitschaftsdienst, Tel. 116 117;
- lokales Testzentrum am Prosperhospital. oder Para-Klinik Marl ( Bitte nicht unangemeldet hingehen! Unbedingt über den
Hausarzt anmelden!)
-Hausarzt

Wie kann ich mich und andere schützen?
Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen helfen sowohl vor der Ansteckung mit Grippeviren als auch vor
dem SARS-CoV-2-Virus:
Halten Sie Abstand – nicht nur von erkennbar erkrankten Personen, sondern auch z.B. beim
Anstehen im Supermarkt (Schutz von besonders gefährdeten älteren bzw. kranken Menschen)
Häufiges Händewaschen mit Wasser und Seife oder Händereinigung mit einem alkoholischen
Gel in kleinen Fläschchen (falls in Drogeriemärkten noch erhältlich)
“Korrektes” Husten/Niesen mit einem Taschentuch vor Mund und Nase (danach entsorgen) oder Husten/Niesen in den oberen Teil des Ärmels – nicht in die Hände!
Sehen Sie sich bitte diese Ratschläge des Robert-Koch-Instituts an https://t1p.de/kontaktreduzierung


Urlaubsrückkehrer - Ansprechpartner ist der Arbeitgeber
Keine Bescheinigungen vom Gesundheitsamt oder Hausarzt!

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat dazu geraten, dass Reiserückkehrer aus Italien, Österreich und der Schweiz für zwei Wochen freiwillig zu Hause bleiben und unnötige Kontakte vermeiden sollen, unabhängig davon, ob sie Corona-Symptome haben oder nicht.
Zurzeit gibt hierfür allerdings noch keine gesetzlichen Anordnungen. Das Kreisgesundheitsamt erstellt dazu auch keine Bescheinigungen. Ansprechpartner für die Rückkehrer ist mit Hinweis auf die Empfehlung des Bundesgesundheitsministers der jeweilige Arbeitgeber, mitunter in Absprache mit dem Betriebsarzt. Sinnvoll ist, sich zunächst telefonisch zur Abstimmung beim Arbeitgeber zu melden. Informationen werden, soweit verfügbar, auf der Internetseite des Kreises auf www.kreis-re.de/corona eingestellt. Das Infotelefon des Kreises hat keine weitergehenden Informationen dazu.


Reisen
Grundsätzlich sollten Reisen im Moment auf die dringlichsten beschränkt werden.
Von Reisen in betroffene Länder und Regionen rät das Auswärtige Amt derzeit ab. Lesen Sie dessen
Empfehlungen unter https://www.auswaertiges-amt.de/de.
Das Bundesgesundheitsministerium hat ein Bürgertelefon unter der Tel. Nr. 030-346 465 100 eingerichtet
(erreichbar Montag - Donnerstag [8 - 18 Uhr] und Freitag [8 - 12 Uhr]).


Skaliertes Bild
Copyright: Phillipp Flury pixelio.de


Wir kümmern uns um Ihre Gesundheit